Startseite
    Bemühungen eines Comicautors
    Allgemeines
    Comics
    Tokusatsu
    Kaiju Eiga
    Meine Geschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   BATMAN TAS auf Deutschen DVDs: Online-Petition
   PRANKE - Das Film-Magazin für Monster-Freaks
   XUN-Das Fanzine
   Meine Geschichten bei FanFiktion.de



http://myblog.de/kai-the-spy

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bemühungen eines Comicautors

"The World of Fiction"

Dies ist der Titel unseres Webcomics. Wir haben endlich eine Story und ein Thema, mit dem wir zufrieden sind, und es wird nicht nur eine, sondern wohl mindestens zwei geben: In der ersten Geschichte, "The Real McCoy", geht es um die zehnjährige Sarah McCoy, die aus der realen Welt in die Welt der Fiktion gerät. Auf ihrer Suche nach einem Heimweg erlebt sie Abenteuer mit Dinosauriern, einem Dschungelwaisen, Hexen, Elfen, Kopfgeldjägern, Androiden und vielem mehr. Da Nic jedoch mehr für eine Kindergeschichte plädierte (wogegen ich keine Einwände hatte), haben wir einige Hauptcharaktere und Handlungsstränge aus dieser Geschichte entfernt und holen diese in einer zweiten, eher für ältere Leser gedachten Geschichte nach.

Die ersten paar Seiten sind bereits konzeptiert, tatsächlich online werden wir wohl im Sommer gehen. Wenn es soweit ist, mache ich hier natürlich darauf aufmerksam und setze auch einen Link.

Faith manages,

Kai "the spy"

19.3.07 21:08


Neues Projekt: Webcomic!

So, heute (bzw., gestern, aber wer nimmt das schon so genau) habe ich mit Nic darüber gesprochen, wie wir weiter vorgehen wollen. Nic traut es sich inzwischen zu, selbst zu zeichnen, wodurch unsere lange und ergebnislose Zeichnersuche beendet wäre. Außerdem haben wir entschieden, dass es besser sein wird, erstmal mit einem Webcomic auf uns aufmerksam zu machen, da das Risiko bei einem Printcomic doch recht hoch ist. Da von dem Webcomic aber nur eine Seite wöchentlich erscheinen wird, ist eine vernünftige und epische Geschichte nach meinen Vorstellungen völlig utopisch (nur zum Vergleich, ein normales US-Heft hat 22 Seiten, das würde also 22 Wochen dauern. Und da dabei das Interesse der Leserschaft nicht nachlassen darf, dürfen auch keine dramaturgischen Pausen eingelegt werden.). Die Story wird also recht schlicht, meine Aufgabe wird dann eher beim Storytelling und dem Einfügen von verrückten Ideen bestehen. Nic hat mir einige seiner neueren Werke gezeigt, und ich muss wirklich sagen, dass er wirklich umwerfende Arbeit leistet, sowohl beim Zeichnen, als auch beim Kolorieren.

Soweit das Neuste, bis dann.

Faith manages,

Kai "the spy"
10.2.07 03:08


Auf Eis gelegt!

Mit schwerem Herzen muss ich hiermit verkünden, dass mein Comicprojekt "Daikaiju Special Forces" für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt werden muss.
Mein Kolorist und Co-Autor Nic Chapuis hat mich gestern darüber informiert, dass ein US-Verlag nun einen ähnlichen Comic angekündigt hat. Zwar wird es in dem Comic um Dinosaurier und nicht um Kaijus gehen, doch zu diesem Zeitpunkt können wir DkSF einfach nicht präsentieren, ohne dass wir wie Nachzügler wirken. Nic und ich werden uns nun ein anderes Projekt vornehmen, von dem ich hier selbstverständlich zu gegebener Zeit berichten werde. Auch möchte ich nicht ausschließen, dass DkSF zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen wird, doch falls es dazu kommen sollte, wird es frühestens in ein paar Jahren soweit sein.

Bis dann,

Kai "the spy"
29.1.07 13:49


Langes Streben.

Vor einigen Jahren wurde ich einem Koloristen, Nicholas, vorgestellt, und wir waren uns schnell darüber einig, dass wir uns an einem gemeinsamen Comic versuchen würden. Nach vielen verschiedenen Projekten, aus denen nie etwas wurde, hatten wir uns schließlich auf ein Projekt geeinigt: "Daikaiju Special Forces"!

Die Idee kam mir während einer TV-Ausstrahlung von "Godzilla vs. Destoroyah" im Frühjahr 2006. Mir fiel dabei auf, dass man nicht viel über die Menschen in diesen Filmen erfuhr. Warum nicht mal eine solche Geschichte erzählen, wo die Menschen im Vordergrund stehen?! Wie sähe eine solche Produktion aus, wenn jemand wie J.Michael Straczynski oder Joss Whedon das Drehbuch schreiben würden. Und so war die Idee geboren.

Bald darauf kontaktierte ich Nicholas und er erzählte ihm von der Idee. Schnell war klar, dies sollte unser Comic werden. Was nun folgte, war die lange, harte Suche nach einem Zeichner.

Und diese Suche war (und ist) hart. Hatten wir mal einen gefunden, so brach kurz darauf der Kontakt ab. Dies passierte uns mehrmals, zuletzt mit dem britischen Zeichner Mike Bowden. Die Gründe hierfür erfuhren wir nie. Möglicherweise war etwas vorgefallen, keine Ahnung.

Jedenfalls stehen wir inzwischen erneut mit zwei Zeichnern in Verhandlungen. Sobald die ersten fünf Seiten fertig sind, werden wir uns an die Verleger wenden, wobei wir unser Auge sehr auf Image und Dark Horse gerichtet haben.

Soweit, so gut, natürlich werdet ihr alle weiteren Entwicklungen hier erfahren. 

Bis dann,

Kai "the spy" 

29.11.06 19:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung